normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Wiepersdorf

Im Winkel

Der kleine Ort Wiepersdorf mit seinen rund 150 Einwohnern liegt ca. 6 km östlich von Schönewalde an der Landstraße nach Dahme. Nicht zu verwechseln ist unser Wiepersdorf, im Volksmund Berg oder Wendisch-Wiepersdorf genannt, mit dem Wiepersdorf im Kreis Teltow-Fläming, das ca. 8 km nördlich von Schönwalde liegt, und im Volksmund Krähen- oder Preußisch-Wiepersdorf genannt wird. Dort befindet sich auch das bekannte Schloss, das teilweise als Wohnsitz vom Schriftstellerehepaar Bettina und Achim von Arnim diente. Unser Wiepersdorf hat eine kleine Dorfkirche, die im Feldsteinbau errichtet wurde. Davor steht das Kriegerdenkmal zur Erinnerung an die Opfer des I. Weltkrieges. 1995 wurden 2 Gedenktafeln aufgestellt, die an die Gefallenen des 2. Weltkrieges erinnern sollen. Das Ortsbild von Wiepersdorf wurde in einer großzügigen Fördermaßnahme durch das Land mit Eigenanteilen im Straßen- und Gehwegbau an der durchgehenden Hauptstraße stark verbessert. 1993/94 erfolgte der Straßenbau im Winkel und 1999 wurde im Rahmen des ländlichen Wegebaus die Verbindungsstraße zwischen Wiepersdorf und Wildenau ausgebaut. Dafür standen Mittel in Höhe von rund 414.000,00 DM zur Verfügung. Im Winkel entstand eine kleine Grünanlage mit Pflanzen und einem Teich mit Springbrunnen. Die aufgestellten Blinke rund um die Anlage laden zu einem Plausch am Nachmittag oder Abend ein. Das Dorfgemeinschaftshaus wurde 2001 ausgebaut. Heute dient es u.a. als Treffpunkt für die Jugend. Einmal pro Woche kommt der Friseur aus Schönewalde und nach terminlicher Abstimmung erfolgt auch die Fußpflege. Wiepersdorf ein sehr schönes Dorf und dort spürt man auch das gute Zusammenleben der Einwohner miteinander. Traditionen werden ganz besonders gepflegt und so wurde das diesjährige Dorffest, das Anfang September stattfand, mit viel Liebe und Engangement vorbereitet. Viel wollen wir nicht verraten, aber neben der jährlich stattfindenden Seniorenveranstaltung wird seitens des Ortes ein Kulturprogramm mit Schautänzen vorgeführt, Sie können gespannt darauf sein, denn die Tänzerinnen und Tänzer erhielten professionelle Unterstützung von der Tanzschule aus Finsterwalde. Die Seniorengruppe des Ortes wird von Herrn Kapfenberger geleitet und trifft sich zu regelmäßigen Veranstaltungen, wie Ausflugsfahrten, Lichtbildervorträgen oder zu gemütlichen Kaffeetafeln. Ebenfalls sehr aktiv sind die einzelnen Interessengemeinschaften, wie die Saunagruppe, besteht seit 1986, und die Klöppler, besteht seit 1994 und die Sportgruppe der Frauen. Selbstständige gibt es nicht viele in der Gemeinde, dennoch feierte die Raststätte 'Landidyll' am 15. Juli das 15-jährige Bestehen. Besonders stolz sind die Wiepersdorfer auf ihre seit 1994 andauernde Partnerschaft zwischen der Jagdgenossenschaft zur Feuerwehr Pesch/Korschenbroich. Es finden gegenseitige Besuche statt und Wiepersdorf erwartet seine Partner zur jährlichen Ansitzdrückjagd. Das ist natürlich der absolute Höhepunkt in der Gemeinde und hat Dorffestcharakter. Die Organisation erfolgt durch die Jägerschaft, besonders durch Herrn Siegfried Rieger, an der bis zu 60 Jäger und 50 Jagdhelfer aus dem Ort teilnehmen. 2006 findet dieses große Fest am 28. Oktober statt. 2007 feiert die Feuerwehr von Wiepersdorf sein 70-jähriges Bestehen und man darf gespannt sein, mit welchen Überraschungen die Wiepersdorfer dann aufwarten. Das Geschaffene zu erhalten, das ist die Devise des Ortsbürgermeisters und seiner Abgeordneten. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich beim Ortsbürgermeister Herrn Ziegner und Herrn Rieger bedanken, die sich die Zeit nahmen und meine Fragen gern beantworteten. C.W.