normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Brandis

Der Badesee Brandis befindet sich an B 187. Parkplätze für Besucher stehen ausreichend zur Verfügung.

Die älteste urkundliche Nachricht über Brandis berichtet, dass 1380 das Dorf Hermann und Richard von der Lochow gehörte. Bereits 1515 wurde Brandis nach Schönewalde eingepfarrt. Durch mehrere Brandkatastrophen wechselte der Standort des Dorfes sowie sein Name. Nach Restauration feierte die im neugotischen Stil erbraute Kirche 1997 ihr 100-jähriges Bestehen. Reizvoll liegt der Brandiser See mit Fischbestand.

 

Im Jahre 2003 wurde der See zum Badesee ausgebaut. Mit der Fertigstellung der neugestalteten Strandanlagen und der Inbetriebnahme eines Versorgungskiosk wurde der Badesee ein beliebtes Ausflugsziel nicht nur für alle Bürger der Stadt Schönewalde sondern auch für die am Bundeswehrstandort Schönewalde/Holzdorf stationierten Einsatzkräfte.

 

Das Vereinsleben bestimmen die FFW Brandis und der Brandiser Karnevalsverein mit der Trachtengruppe “Ländchen”. Als Gemeindeteil gehört das kleine Angerdorf Horst dazu, welches 1974 nach Brandis eingemeindet wurde. Seit 1999 findet dort im Sommer die “Brandenburger Landpartie” statt, die sehr gern besucht wird.