Abonnieren Sie unseren Newsletter:
 
Teehaus im Ortsteil AhlsdorfRathaus in SchönewaldeBadesee
Link verschicken   Drucken
 

Schönewalde

Marktbereich der Stadt Schönewalde

Sankt Nikolai Kirche

Das um 1200 von deutschen und flämischen Kolonisten gegründete Angerdorf entwickelte sich zur Ackerbürgerstadt und erhielt 1474 die Stadtrechte. Schönewalde ist ein kleines Städtchen mit einem neugestalteten, denkmalgeschützten Markt und restaurierten Bürgerhäusern. Der grüne Marktbereich ist heute eine Oase, die mit ihrem Springbrunnen, den gepflegten Grünanlagen und Rabatten mit Sitzgelegenheiten zum Verweilen einlädt. Entlang des Marktes gelangt man zu den zwei denkmalgeschützten, restaurierten Fachwerk-Bürgerhäusern und weiteren sehenswerten, ortsbildprägenden Gebäuden. Im Jahre 1848 wurde das kaiserliche Postamt eingerichtet, seit 1897 befindet sich in diesem Gebäude die Spar- und Darlehenskasse, Sparkasse Elbe-Elster. Noch heute erkennt man das Wappen eines Posthorns aus Sandstein am Giebel des zweigeschossigen Klinkerbaues. Durch die Stadt fließt das Schönewalde-Schweinitzer Fließ. In dem im Jahre 1993 vollständig restaurierten Rathaus befindet sich die Stadtverwaltung. Das alte Schulgebäude, ein zweigeschossiger Klinkerbau von 1930 und drei weitere Neubauten beherbergen die Otto-Nagel-Gesamtschule und Sporthalle. Interessant und sehenswert sind die Sankt Nikolai Kirche und die restaurierte Paltrock-Windmühle, die sich seit 1939 in Schönewalde befindet. Mit seiner 24,91 ha großen Gewerbegebietsfläche zu guten Konditionen und den zwei Wohngebieten - Grüner Weg - Am Kuhfurth ist die Stadt ein attraktiver Wirtschaftsstandort.  

 

Bewohnter Gemeindeteil Freywalde

Der Gemeindeteil Freywalde befindet sich 4 km östlich von Schönewalde, ist ein kleiner Ort und liegt seitlich der Landstraße nach Wiepersdorf - Dahme. Freywalde besteht ursprünglich aus der Gutslage mit Gutshaus, Stallgebäude und Parkanlage. Das Gutshaus und Nebengebäude sind total zerfallen. Eine Neunutzung ist unmöglich. Eine Vielzahl von Fledermäusen haben hier ein Zuhause gefunden. An den Gutshofbereich grenzt der ehemalige Gutspark. Der Weinberg mit seinen ca. 110 m über NN wird als höchste Erhebung in der Region als Aussichtspunkt genutzt. Am Weinberg befindet sich der ehemalige Gutsfriedhof aus dem 18. Jahrhundert. 17 Gräber mit Sandsteinplatten, teilweise jüdische Gräber, sind von einer Backsteinmauer umgeben. Ein vorhandener Hohlweg wird am Weinberg als Rodelberg genutzt.

 

Bewohnter Gemeindeteil Grauwinkel

Der Gemeindeteil Grauwinkel liegt etwa 2 km südlich von Schönewalde an der Landstraße in Richtung Wildenau - Jeßnigk - Kolochau. Nordwestlich vom Anger befindet sich der Gutshof mit Gutshaus, Stall- und Wirtschaftsgebäuden sowie die zugehörige Parkanlage. Das Gutshaus ist dem Verfall preisgegeben, weil keine Sanierungsmittel und Nutzungsmöglichkeiten vorhanden sind. Das ehemalige Gutshaus ist aus dem 18. Jahrhundert. Der ehemalige Gutspark grenzt an den Gutshofbereich. Ein guter Großbaumbestand ist vorhanden. Neben einem kleinen Teich mit einer Insel finden wir auch mehrere kleine Gräben. Der Park ist ein wesentliches Naturreservat. Eine Ausforstung oder Entästung des Aufwuchses wird von den Behörden nicht zugelassen, da Krötenareal.

 

Bewohnter Gemeindeteil Schmielsdorf

Der Gemeindeteil Schmielsdorf ist von seiner Siedlungstruktur her ein Breitgassendorf, eine Pfahlgründung wendischen Ursprungs und liegt ca. 3 km nordwestlich von Schönewalde entfernt, seitlich der Landstraße nach Stolzenhain - Linda. Entlang der Straße sind ältere Bäume vorhanden und ein Kinderspielbereich ist etwa am “Gassenende” eingeordnet. Seitlich der bebauten Ortslage wird eine kleine Erdaufschüttung als Rodelberg genutzt. Unter Denkmalschutz steht ein Fachwerkhaus, Lindenstraße 15.

Stadtpark Schönewalde


Aktuelle Meldungen

Informationen aus dem Bau- und Ordnungsamt

(16. 11. 2020)

Informationen aus dem Bau- und Ordnungsamt

 

Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger der amtsfreien Stadt Schönewalde darauf zu achten, dass eine Sondernutzung für z. B. das Aufstellen von Containern, Gerüsten, Bauzäunen, das Aufgraben öffentlicher Flächen laut der Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Sondernutzungen an öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen auf dem Gebiet der amtsfreien Stadt Schönewalde (Sondernutzungs-satzung) vom 27.03.2019 rechtzeitig vor Beginn zu  beantragen sind. Die Anträge sind bei der Stadt Schönewalde und beim Landkreis Elbe-Elster, Straßenverkehrsamt mindestens 14 Tage vorher zu stellen.

 

Bei Fragen können Sie sich an das Bau- und Ordnungsamt, Frau Schenk unter 035362/743351 wenden.

 

Das Bau- und Ordnungsamt

der Stadt Schönewalde

Information des Bürgermeisters vom 09.11.2020

(09. 11. 2020)

Gemeinsam Verantwortung übernehmen

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

es gibt Tage, an denen schon überholt ist, was gestern noch für undenkbar gehalten wurde. In dieser Zeit befinden wir uns nun schon zum zweiten Mal in diesem Jahr. Das Corona-Virus ist kein netter Husten, sondern eine Herausforderung für uns alle, wie wir in den Medien tag täglich verfolgen können. Es hilft nichts, den Kopf in den Sand zu stecken, um möglichst nichts von der Bedrohung mitzubekommen. Es hilft aber auch nichts, den ganzen Tag auf sämtliche Medien zu achten und sich für nichts Anderes zu interessieren, als für die neuesten schlimmen Nachrichten. Auch in dieser schwierigen Lage gilt für uns alle: Maß und Mitte halten und dabei nicht die Nerven verlieren.

 

Mir ist bewusst, dass die momentane Lage für jeden von uns, seien es unsere Kinder, die Senioren, Sie als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber, als Gewerbetreibende und auch für uns als Verwaltung spürbare Auswirkungen auf unseren Alltag hat und mit großen Einschränkungen verbunden ist. Aber mit einer gewissen Besonnenheit und dem Herunterfahren des öffentlichen Lebens, in einem solidarischen Miteinander und gleichzeitiger Distanz können wir dieser Situation am besten begegnen. Jeder von uns muss Verantwortung übernehmen und die damit verbundenen Einschränkungen annehmen. Darum bitte ich Sie herzlich - in Ihrem eigenen Interesse, aber auch im Interesse für Ihre Familien, Ihren Freundschafts- und Bekanntenkreis. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam auch diese besondere Situation bewältigen werden. Seitens der Stadt wurde in der letzten Woche erneut der Krisenstab eingerichtet, welcher die aktuelle Lage in Zusammenarbeit mit dem Landkreis einschätzt und nach Abwägung aller Konsequenzen die nötigen Entscheidungen trifft.

 

Unter anderem haben wir uns dazu entschieden, dass das Rathaus ab der 46. Kalenderwoche die Sprechzeiten aussetzen wird. Das heißt aber für Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, keinen Einschnitt bei den Serviceleistungen im Rathaus, da Sie die Möglichkeit haben, von Montag bis Freitag mit uns im Vorfeld telefonisch Termine abzusprechen. Diese Maßnahme wurde auch zu Ihrem eigenen Schutz geschaffen.

 

Sämtliche Versammlungen werden auf ein Minimum reduziert. Unaufschiebbare Themen, die einer Beschlussfassung bedürfen, werden wir unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen in den entsprechenden Gremien behandeln.

 

Des Weiteren haben wir uns entschlossen, alle städtischen Veranstaltungen bis auf Widerruf abzusagen. Leider betrifft das auch unseren alljährlichen Weihnachtsmarkt, den Pyramidenanschub und den Neujahrsempfang. Auch die Ehrung am Kriegerdenkmal wird im aller kleinsten Rahmen stattfinden.

 

Ziel ist immer: Kontakte möglichst zu vermeiden, um uns alle zu schützen.

 

Sie können sich darauf verlassen, dass ich als Ihr Bürgermeister sowie die Mitarbeiter der Stadtverwaltung alles Mögliche in die Wege leiten werden, um die Versorgung unserer Stadt mit Dienstleistungen (z. B. Kita, Hort, Schule) sicherzustellen und gleichzeitig die erforderlichen Schutzmaßnahmen einzuhalten, damit das öffentliche Leben nicht zum Erliegen kommt.

 

Gerade weil das zum Schutz von uns allen so erfolgt, möchten wir als Stadt Schönewalde mit diesen Maßnahmen uns alle schützen. Wir alle müssen unseren Beitrag dazu leisten, um diese Herausforderung so gut als möglich zu meistern.

 

Auf diesem Wege möchte ich Sie, als Bürgermeister der Stadt Schönewalde, sensibilisieren und bitten, in den nächsten Wochen Ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum zu beschränken. Nur gemeinsam können wir die aktuell rasante Verbreitung des Virus reduzieren. Daher achten Sie auf die Einhaltung der Hygienevorschriften, meiden Sie Menschenansammlungen und versuchen Sie in dieser Zeit Ruhe zu bewahren.

 

Eine Bitte: Rufen Sie Ihren Nachbarn an, halten Sie telefonisch Kontakt zu anderen, insbesondere zu alleinstehenden, älteren Personen. Es muss jeder spüren und erfahren, dass er zur Gemeinschaft gehört - es darf niemand vergessen werden!

 

Ich danke Ihnen auf diesem Wege für Ihr bisheriges überlegtes und engagiertes Handeln. Besonders danke ich den unmittelbar am Menschen Tätigen wie z. B. den Ärzten und Pflegern, den Krankenschwestern und Feuerwehrleuten, aber auch den Lehrern und Erziehern, der Kassiererin an der Supermarktkasse, um nur einige Berufe zu nennen. Sie setzen sich gesundheitlichen Gefahren aus, um sich um andere Menschen zu kümmern und Ihnen das Leben zu retten.

 

Ich wünsche Ihnen, auch schon im Hinblick auf die bevorstehende Weihnachtszeit, persönlich beste Gesundheit und Wohlergehen. Lassen Sie uns gut zueinander sein - durch Abstand, Hilfsbereitschaft und Anstand.

 

Michael Stawski

Bürgermeister der Stadt Schönewalde

Information an alle Bürger und Bürgerinnen - Rathaus schließt für Besucherverkehr ab 09.11.2020für Besucher

(06. 11. 2020)

Wichtige Information aus dem Rathaus

 

Ab Montag, 09.11.2020 werden im Rathaus der Stadt Schönewalde die Sprechzeiten ausgesetzt. Das Rathaus wird für den Besucherverkehr geschlossen.

Sie können jedoch von Montag bis Freitag einen Termin mit der/m entsprechenden Sachbearbeiter/in telefonisch vereinbaren und Ihr Anliegen klären.

Wir weisen Sie darauf hin, dass im gesamten Rathaus Maskenpflicht besteht.

Wichtige Information für den Besuch in der Kfz-Zulassungsstelle der Stadt Schönewalde

(06. 08. 2020)

Bitte beachten Sie, dass Sie für den Besuch in der Kfz-Zulassungsstelle der Stadt Schönewalde einen Termin benötigen.

 

Für die telefonische Terminvereinbarung wählen Sie bitte die Telefonnummern 035362/743333 oder 035362/743351.

 

Im Rathaus sind ein Mund-Nasenschutz zu tragen und die Abstandsregelung von 1,50 Meter einzuhalten. Die entsprechenden Wartebereiche sind ausreichend gekennzeichnet.

 

Wir danken für Ihr Verständnis!

 

 


Fotoalben


VERANSTALTUNGEN

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
SPRECHZEITEN
Montag: geschlossen
Dienstag:

09:00 - 12:00 Uhr

13:00 - 17:30 Uhr

Mittwoch: geschlossen
Donnerstag:

09:00 - 12:00 Uhr

13:00 - 16:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 11:30 Uhr
ELBE-ELSTERAUE

Elbe-Ellsteraue