normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Jeßnigk

Gemeindehaus

Sternwarte

Der Ortsteil Jeßnigk, ursprünglich das “Eschendorf”, feierte 1983 sein 600-jähriges Bestehen. Die alte Schule, ein restauriertes Fachwerkhaus aus dem 17. Jahrhundert, wird als Wohnung und Gemeindehaus genutzt und war letzter Standort einer Esche, die nach 1945 Siegelmotiv war. Die Kirche ist ein frühgotischer Rechteckbau von 1300, barocke Umbauten erfolgten 1904, und ist seit 1990 restauriert. Der Glockenturm , ein Holzturm, stand bis 1904 neben der Kirche. In späteren Jahren wurde sie aufgestockt und die Glocken im Kirchturm integriert. Seit 1998 werden die Kirchenglocken elektrisch betrieben.

 

Im Jahr 2010 wurde die neue Sternwarte eröffnet - eine weitere kulturelle Bereicherung für unsere Region - jährlich findet im Herbst ein Teleskoptreffen für alle Sternfreunde statt.

 

Außer dem verfügt Jeßnigk über ein neu ausgebautes Mehrzweckgebäude mit Jugendclub, einen neuen Spielplatz sowie eine private Pension. Traditionelle Bräuche werden in Jeßnigk gepflegt. So finden jährlich zu Fastnachten das Zampern, Männerfastnacht, Kinderfasching, bunter Abend statt und weiter geht es mit dem Osterfeuer, Frauentagsfeier, Himmelfahrtsparty, ein großes Dorffest und eine Silvesterparty.

Mehrzweckgebäude mit Vereinsräume und Jugendclub